Notfallseelsorge sucht Verstärkung! 150 150 zepsch.de

Notfallseelsorge sucht Verstärkung!

Helfen, wo andere sprachlos sind
Morgens liegt der Partner plötzlich tot im Bett – der Rettungsdienst kann nichts mehr für ihn tun. Die Polizei klingelt an der Tür – ein Angehöriger hatte einen Unfall und ist verstorben. Der Zeuge eines schweren Unfalls hat alles Notwendige getan – und braucht jetzt selbst Hilfe. Ein tödlicher Herzinfarkt während des Trainings – das Team steht komplett unter Schock.

Niemand möchte es je erleben und doch passieren sie tagtäglich – Ausnahmesituationen, in denen ein geliebter Mensch stirbt, man in ein Unglück involviert wird oder anderweitig betroffen ist. Das sind Situationen, in denen Menschen plötzlich handlungsunfähig werden. In denen sie ganz unterschiedlich reagieren, aber eines sicherlich nicht sein sollten – allein.
Wenn Rettungskräfte und Polizei ihre Arbeit getan haben, sind die betroffenen Personen aber genau das, denn es dauert oft seine Zeit, bis Familie und Freunde da sind, um helfend zur Seite stehen zu können.
Damit das nicht passiert, gibt es die Notfallseelsorge, auch Kriseninterventionsteam genannt. Die ehrenamtliche Notfallseelsorge ist sozusagen die Erste Hilfe für die Seele – wir sind da, wir hören zu, wir geben, wenn gewünscht, erste Hilfestellung. Aber vor allem bleiben wir so lange, bis Familie und Freunde kommen und niemand mehr alleine sein muss.
Wir helfen, das Chaos der Gefühle mit zu ertragen. Wir bieten einen sicheren Raum, wenn man sich schutzlos der Situation ausgeliefert fühlt – wie immer diese auch aussehen mag.
Um das alles geben zu können, werden Notfallseelsorgende gut ausgebildet und haben ein starkes Team um sich herum, welches sie trägt. Gerade in der Einarbeitungszeit lassen wir
Sie nicht allein. Damit unser Team leistungsstark bleibt, suchen wir ehrenamtliche Teammitglieder, die sich zutrauen, Menschen in Ausnahmesituationen beizustehen, die Hilfe am Nächsten ganz direkt leben wollen, die individuelle und emotionale Hilfe geben können, wenn andere sich hilflos abwenden.

In diesem Ehrenamt können Sie selbst entscheiden, wie oft Sie Dienste übernehmen. Mindestens sechs Mal im Jahr treffen wir uns zu Teamsitzungen und besprechen die Einsätze in Supervisionen nach. Teamtage (einmal im Jahr) und Aufbaukurse (alle zwei Jahre), nicht zuletzt auch gemeinsame Einsätze, sorgen für großes Zusammengehörigkeitsgefühl.
Das Team der Notfallseelsorge des Landkreises Barnim würde sich freuen, wenn es Menschen gibt, die sich vorstellen können, unser Team zu verstärken.

Wir freuen uns über ein erstes, ganz unverbindliches Gespräch, in dem man alle Fragen stellen kann, die man für seine Entscheidungsfindung beantwortet haben möchte.

Bei Interesse melden Sie sich gerne unter nfs-kid@kvbarnim.de

unter Angabe Ihrer Telefonnummer und wir rufen Sie zurück.

Herzliche Grüße,

Team der Notfallseelsorge des Landkreises Barnim

Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen zu You-Tube ändern:

Wir haben Videoaufnahmen auf YouTube gehostet und hier auf unserer Website eingebettet. Gemäß der Datenschutzrichtlinien müssen Sie vor dem Schauen der Videos aktiv der Nutzung von YouTube zustimmen. Erst dann können die Video direkt auf unserer Website abgespielt werden.

Klicken Sie hier, um Videoeinbettungen zu aktivieren/deaktivieren.
 
Neben YouTube werden hier sonst nur zwei essenzielle Cookies eingesetzt. Der 'resolution'-Cookie merkt sich die Bildschirmgröße und unterstützt so die richtige Ausgabegröße für diverse Endgeräte. Der zweite 'eut-privacy-consent'-Cookie merkt sich, ob Sie Ihr Einverständnis zur Cookieverwendung gegeben haben, damit Sie nicht mit jedem Seitenbesuch erneut Ihr Einverständnis erklären müssen. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr zur Verwendung von Cookies und der Nutzung von YouTube.
 
Unsere Website verwendet Cookies nur sparsam. Um YouTube-Videos auf unserer Website anschauen zu können, müssen Sie aktiv einwilligen.