1024 682 zepsch.de

Randspiele der Ev. Kirchengemeinde Zepernick

Highlights und eine wahre Bereicherung sind dank unserer Kantorin Karin Zapf & Helmut Zapf die Konzerte der Randspiele in unserer Kirche.

Randspiele? Wofür steht das ? Was erwartet Sie hier am Rande von Berlin?

Wunderbare klangvolle Momente mit internationalen Künstlern , Konzerte der St- Annen Kantorei & Solisten & Instrumentalisten und vieles mehr an musikalischen Feuerwerken, zarten Klängen…

Ein Festival für Neue Musik in der Sankt- Annen – Kirche und an anderen Orten sind die Randfestspiele: Neue Musik, Klanginstallation im Kirchgarten und mehr….Alles begann mit einzelnen Komponisten mit Neuer Musik und dem Wunsch, den Komponisten eine Möglichkeit zu schaffen, dass ihre Werke aufgeführt. gehört werden. Inzwischen ist daraus ein ganzes Festival erwachsen mit täglich mehreren Konzerten.

Musik hören und sehen und mit Komponisten und Interpreten ins Gespräch kommen…. das machen die Randspiele aus.

Herzlich laden wir zum KonzertEs geht ein dunkle Wolk“am Sonntag, den 23. Juni um 17:00 Uhr ein:

der Dreißigjährige Krieg und seine Musik, Lieder und Texte

Claudia van Hasselt – Mezzosopran
Susanne Fröhlich – Blockflöten
Tilmann Albrecht – Cembalo
Tom van Hasselt – Sprecher

Lotte Geschick – Regie

mit Volksliedern und Liedflugsschriften aus dem 17. Jahrhundert sowie Werken von Girolamo Frescobaldi, Giovanni Paola Cima, Barbara Strozzi, Fontana und Arne Sanders

Im Zentrum der Produktion Es geht ein dunkle Wolk ́steht das Tagebuch des Peter Hagendorf, das einzige Zeitdokument des 30­jährigen Krieges aus der Sicht eines Söldners. Während in weiten Teilen Mitteleuropas der dreißigjährige Krieg wütet und ganze Landstriche verheert und entvölkert, bleiben manche Gegenden vollkommen verschont.

Die Kunst erlebt hier eine Hochblüte. Dieser kulturellen Spaltung zwischen der zerstörerischen Kraft des Krieges, die jegliche intellektuelle und kulturelles Leben zum Erliegen bringt, einerseits und der künstlerischen Blüte andererseits widmet sich der Abend.

Das Programm setzt sich zusammen aus geistlichen und weltlichen Werken von Schütz, Schein, Strozzi, Frescobaldi, sowie Volksliedern und zeitgenössisch vertonten Liedflugschriften aus der damaligen Zeit.  Die Neuvertonungen der Liedflugschriften auf die ursprünglich zugrunde liegenden Kirchenlieder öffnen den historischen Kontext und offenbaren die Aktualität der Texte.

Eintritt: 12,- Euro / ermäßigt: 08,- Euro

weitere Konzerte im Sommer:

Sonntag, 18. August   17 Uhr  

Adieu? 

Trio diversitas

Marisa Minder (Gitarre) – Basel
Evgeniya Spalinger (Querflöte) – Basel/Moskau
Viviane Hasler (Gesang) –

Werke von Franz Schubert, Barbara Kolb, Frank Martin, Kaija Saariaho, Rudolf Jaggi, Helmut Zapf, Eric Gaudibert, Max E.Keller

Das Duo Diversitas präsentiert zusammen mit Viviane Hasler ein neues Konzertprogramm unter dem Titel “Adieu?”. Das Programm reflektiert Themen wie Abschied, Übergang, Phasen, Rituale, Veränderung, das jenseitige Leben, Gefühle, Trost, Erinnerungen, (Vor)Freude und Trauer. Im Programm sind Werke der originalen Trioliteratur für die seltene Besetzung Stimme, Querflöte und Gitarre von KomponistInnen aus der Schweiz und der ganzen Welt zu hören.

„Gibt es wirklich ein Aus, oder hört das Ganze nie auf? Genau diese Frage möchten wir als Künstlerinnen in unserem neuen Programm reflektieren.

Durch unsere stimmungsvolle Musik wollen wir das Publikum zum Reflektieren über die vielen Fragen bringen und vielleicht einige neue Sichtweisen auf das Thema provozieren.“

Eintritt: 12,- Euro / ermäßigt: 08,- Euro

 

 Erfahren Sie mehr zu den Konzerten auf der eigenen Homepage der Randspiele und auf dieser Übersicht der Konzertreihe 2019 (Pdf-Datei).